CoffeeClash

Premiere …

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Flattr

Hallo Welt! Begonnen haben wir im Jahre 2012 noch unter dem Titel TABAS - talking about books an such. Später hat uns aber CoffeeClash besser gefallen und wir firmierten um. Die Tonqualität war in den Gründerjahren noch nicht sonderlich, daher wurde hier nachträglich noch optimiert.


Kommentare


Neuer Kommentar

Über diesen Podcast

Der CoffeeClash Podcast ist ein privates Audioformat zweier charmanter Dresdner zu vielfältigen Themen. Insbesondere das Interesse am Medium und an der Technik führten im Jahre 2012 zu einer ersten Aufnahme. An eine Produktion oder an vernünftige Mikrofone war noch nicht zu denken, trotzdem wollen wir die "Frühwerke" online verfügbar halten. Wieder aus dem Netz genommen haben wir dagegen die Folge 8, da sich das Thema Musikzitate rechtlich leider zu Ungunsten von Podcasts entwickelt hat.

Wir senden zwar selten, dafür aber unabhängig und werbefrei. Gern nehmen wir auch Gäste mit in die Runde und ihr könnt aus eurem Leben, über eure Projekte oder Erfahrungen berichten. Natürlich sind wir auch an Austausch und Feedback interessiert, alles im Podcast gesagte erhebt keinen Anspruch auf objektive Wahrheit und Kommentare werden nach gut dünken veröffentlicht.

**************************

Was passt besser zum Coffeeclash Podcast als ein Stück selbst gebackener Kuchen; hier ein Rezept:

Zutaten

3 Tassen Mehl
2 Tassen Zucker
1 Tasse geschmacksneutrales Öl
1 Tasse Apfelmus
1 Tasse Club Mate
1 zermatschte Banane
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
100 Gramm Bitterschokolade
Puderzucker

Rezept

Alle Zutaten, außer der Schokolade, werden in einer großen Schüssel zu einer homogenen, eher flüssigen Masse verrührt. Das funktioniert auch ohne Küchengerät, ein Holzlöffel genügt. Zwei-drittel der Masse werden auf ein vorher eingefettetes Blech verteilt (wer hierfür Butter verwendet zieht den Ärger der veganen Kaffeegäste auf sich). Die verbliebene Masse wird mit der vorher geschmolzenen Schokolade verrührt. Alternativ geht auch Back-Kakao. Die schokoladige Masse wird nun ebenfalls auf das Blech verteilt. Verschwörungs-theoretische Muster können hierbei sowohl beim Aufbringen als auch nachträglich durch Ziehen mit einen Holzstäbchen eingebracht werden (Wer das nicht kann, macht danach einfach mehr Puderzucker drauf).

Der Kuchen wird nun bei 160°C 30 Minuten lang gebacken.

Guten Appetit!

**************************

Zum Copyright verweisen wir auf die Creative Commons unter (cc) Namensnennung-Keine Bearbeitungen 4.0 International. Die Bilder finden sich gemeinfrei unter pexels.com und die Musik lizenziert unter jamendo.com .

von und mit Andreas Dietzel und Stefan Stieber

Abonnieren

Follow us